Katalogschulung 2021 PREMIUM Arbeitsschutz

19.01.2021

Digitale Katalogschulung 2021: Austausch in Pandemie-Zeiten wichtiger denn je

Dass auch in schwierigen Zeiten der Wissens-Austausch unter Arbeitsschutz-Experten nicht zu kurz kommt, hat die PREMIUM FORMAT GROUP mit der vergangenen digitalen Katalog-Schulung 2021 bewiesen.

 

Reges Interesse kam dabei sowohl von Seiten der Fachhändler als auch von den Herstellern. Insgesamt 310 Spezialistinnen und Spezialisten kamen bei der zweitägigen Online-Schulung zusammen.

Sechs Markenhersteller informierten in Live-Vorstellungen über ihre neuen Katalog-Sortimente und standen für Fragen der E/D/E Fachhändler zur Verfügung.

Den Anfang machten die FORMAT Produktmanager mit der Vorstellung neuer Produkte in Hand- und Fußschutz. Auch das Atemschutz-Sortiment wollen sie ab sofort weiter ausbauen. BP und Daiber informierten über neue Schnitte ihrer Arbeitsschutzkleidungs-Kollektionen. Daneben stellten auch die Lieferanten Mascot Workwear und Kübler Bekleidungswerk ihre intelligenten Produkt-Neuheiten vor.

Auch ein neuer Partner der PREMIUM FORMAT GROUP stellte sich und sein Sortiment erstmals im Live-Stream vor. Dabei handelt es sich um den niederländischen Hersteller Ejendals, der für extrem belastbare Sicherheitshandschuhe bekannt ist.

Außerdem präsentierten die Produktmanager des E/D/E Neuheiten aus den Zentral-Logistik-Sortiment, das durch den 24-Stunden-Lieferservice als wichtiger Leistungsbaustein der Fachhändler etabliert hat.

 

Zusätzlich wurden Änderungen im Katalog-Aufbau vorgenommen. Die ehemaligen Warengruppen 4 und 5 werden beispielsweise ab sofort in der Warengruppe „Arbeitskleidung“ zusammengefasst und durch weitere Hersteller ergänzt. Unter anderem wurde SC Johnson als Lieferant für betriebliche Arbeitsschutzausrüstung neu in den Katalog aufgenommen.

Ebenfalls spannend: SKYLOTEC hat erstmals zwei Absturzsicherungs-Sets speziell für die PREMIUM FORMAT GROUP entwickelt, die künftig exklusiv über die Gruppe vertrieben werden.

 

Neben Live-Vorstellungen der Hersteller wurden auch zahlreiche Anwendungs- und Produktfilme gezeigt. In Live-Fragerunden konnten die Teilnehmenden in den Austausch mit Herstellern und Lieferanten gehen und Fragen zu den Produkt-Neuheiten klären.

Via Kurzumfragen wurde während der Katalogbesprechung das Stimmungsbild der Fachhändler zur Sortimentsvielfalt und Lieferfähigkeit eingeholt. Die Ergebnisse wurden zwischendurch besprochen und werden weiterhin konstruktiv umgesetzt.

 

Das neugewonnene Know-how der Fachhändler zeigt sich vor allem in der professionellen Kundenberatung. Denn das erweiterte Produkt-Angebot durch neue Hersteller deckt jetzt mehr Gewerke und Bedarfe ab. Daneben waren aber auch Updates zu Normen und die Lieferfähigkeit gerade bei Atemschutz-Produkten von hohem Gesprächswert.

Durch das vollumfassende Know-how sind die Fachhändler jetzt bestens gerüstet, um ihr Wissen in der persönlichen Beratung an den Kunden weiterzugeben.